Lade Veranstaltungen

Trauma & Resilienz – KiSS-Constellations Kintsugi & Creator

Start: 21.06.2024 16:00 Uhr
Dauer: 1,5 Tage Preis: EUR 333,-

KiSS-Aufstellungen – einfach, sicher und hoch effektiv

An diesem Termin arbeiten wir an den Themenbereichen Trauma & Resilienz und dem Dramadreieck. Wege, um sich aus belastender Vergangenheit endgültig zu befreien – auch diesmal sanft und wirkungsvoll erlebbar.

Beim Format «Kintsugi yourself» arbeiten wir an deiner persönlichen Resilienz und führen abgespaltene Teile deiner Persönlichkeit wieder zusammen. Wie bei der japanischen Kintsugi-Methode werden die Brüche im Nervensystem repariert und wieder zu einem neuen, widerstandsfähigen Ganzen zusammengesetzt. Es entsteht ein Gefühl der Ganzheit im gesamten Körper.

Das Format «Creator» erlaubt uns sowohl die eigene Opfer- als auch die eigene Täter-Rolle zu verlassen und endgültig das Dramadreieck zu verlassen um voll und ganz für uns einzustehen.

Fakten

Seminarzeiten

21. Juni 2024 – 16:00-20:00 Uhr
22. Juni 2024 – 09:00-17:00 Uhr

Investition

EUR 333,- (inkl. MwSt.)
Sozialtarif auf Anfrage

 

Das Seminar “Trauma lösen und Resilienz stärken”

 

Zum Thema Traumabearbeitung

Manchmal erleben wir bei unseren Klient:innen Erschöpfung, Ohnmacht, überwältigende Angst, Hilflosigkeit, ja sogar den (totale) Verlust von Vertrauen, Sicherheit und Kontrolle als Resultat traumatischer Erfahrungen, was für Klient:innen und Berater:innen nicht immer angenehm ist. Auslöser für diese Art von Emotionen können traumatische Erfahrungen im Leben sein. Traumabearbeitung muss allerdings kein Angst-Thema sein – weder für Klient:innen, aber schon gar nicht für Berater:innen. Mit der neuen «Kintsugi yourself»-Methode werden durch Traumata abgespaltene Persönlichkeitsanteile sichtbar und verlässlich wieder zu einer neuen «goldenen» Einheit vereint.

Zum Thema Resilienz

In besonderen Zeiten wie diesen, braucht es ein starkes Nervenkostüm, das uns die Herausforderungen unseres Alltages meistern lässt. Resilienz, also psychische Widerstandskraft, ist demnach ein zentrales Thema in Zeiten erhöhter Belastungen und Unsicherheit. Wir verlieren unsere Resilienz, im wahrsten Sinne des Wortes. Die Elastizität unseres Nervenkostüm kann mit bestimmten Situationen im Leben nicht mehr so gut umgehen.

In diesem Seminar könnt ihr Eure eigene Resilienz erkunden und noch dazu eine neue Methode kennenlernen, wie man mit Klient:innen arbeiten kann, die unter Symptomen wie Erschöpfung, Ohnmacht und Angst aufgrund unzureichender Resilienz leiden.

Willkommen zu einem Seminar, in dem nicht nur sehr viel – höchst wertvolle – Theorie über Traumaarbeit und Resilienz sondern auch sehr viel praktisches Üben und Erleben geboten wird. Zudem gibt Carmen aus ihrer reichhaltigen Erfahrung wertvolle Tipps und Hinweise weiter, wie man mit Traumen in Aufstellungen umgehen kann.

KiSS-Constellations:

Aufstellungen neu gedacht

Statt sich auf das Problem und seine Lösung zu konzentrieren, starten KiSS-Constellations bereits mit der Lösung.

In wenigen und einfachen Schritten kann selbstbestimmt mittels eines klar definierten Ablaufs direkt in das Lösungsbild gegangen werden. Eventuelle Hindernisse werden sichtbar und integriert. Durch die Reduktion auf wenige Elemente in der Constellation entstehen Fokus und Klarheit im Nu. So kann die Lösung im Systembild erst als Möglichkeit und somit in der Folge als klare Entscheidung manifestiert werden. Wir benötigen keine Geschichte und kein Drama – wir schauen nur, wie das Lösungsbild manifestiert werden kann.

KiSS – Keep it simple and safe

So variantenreich wie der Mensch und seine Themen, sind deshalb auch die modularen KiSS-Constellation Formate – einsetzbar für jede Art der Aufstellungsarbeit.

Aufbauend auf einer Vielzahl an unterschiedlichen Grundformaten zu klassischen Themenfelder wie „Familie, Gesundheit, Handlungskompetenz oder Trauma”, folgen weitere Module in der Masterclass zum Thema Bewusstwerdung des eigenen, wahrhaften Wesenskern.

30 Jahre des Lernens und intensive persönliche Erfahrungen sind durch Carmen Pipola-Steinger – Master-Trainerin und Coach – in diese Aufstellungsarbeit geflossen.

Lass dich von der tiefen und doch so einfachen Wirkungsweise begeistern, erweitere deinen eigenen Methodenkoffer und gewinne neue Sichtweisen und Handlungsmöglichkeiten.

 

Veranstaltungsdetails

21. Juni , 16:00 bis 22. Juni , 17:00
Dauer: 1,5 Tage
Preis: EUR 333,-

Dieses Event wird durchgeführt von:

Video

Play Video

Organisatorische Voraussetzungen

Für eine erfolgreiche Teilnahme ist ein aktiver Account beim online-Systembrett erforderlich. Eine Registrierung ist unverbindlich und kostenfrei und sollte vor dem Seminar erfolgen, falls dies noch nicht geschehen ist. Auf der Website https://www.online-Systembrett.com findet sich der Button “Jetzt registrieren”. Durch Anklicken dieses Buttons und das Befolgen der weiteren Schritte kann die Registrierung abgeschlossen werden.

Persönliche Voraussetzungen

Um optimalen Nutzen aus dem Seminar zu ziehen, wird empfohlen, vorab eine der kostenfreien Startschulungen zu besuchen. Alternativ kann man sich auch per Video über das von allen Vortragenden bevorzugte Visualisierungs-Instrument, das online-Systembrett, informieren.

Für Personen mit wenig Erfahrung im ONLINE-Coaching ist das Tagesseminar ‚Systembrett – online-Upgrade‘ eine empfehlenswerte Wahl. Dieses Seminar bietet die Möglichkeit, das genutzte Tool bereits vorab vollständig zu beherrschen und sich somit voll und ganz auf die Erweiterung des persönlichen Repertoires zu konzentrieren.

Technische Voraussetzungen

Hardware

Für die Teilnahme wird die Verwendung eines Laptops mit einer Bildschirmgröße von mindestens 14 Zoll empfohlen. Ein größerer Bildschirm oder ein zusätzlicher Bildschirm kann das Arbeiten erleichtern und komfortabler gestalten, obwohl dies keine zwingende Voraussetzung ist. Ideal ist ein Desktop-PC mit einem 24 Zoll Bildschirm. Eine Teilnahme ausschließlich mit einem Tablet oder Smartphone ist hingegen nicht möglich.

Zusätzlich empfehlen wir eine Maus mit Mausrad und eine Kamera. Das Verwenden eines Headsets kann sich überaus vorteilhaft auf die Verständlichkeit und das Verstehen anderer Teilnehmenden auswirken, auch wenn dies keine notwendige Bedingung für die Teilnahme ist.

Software

Bei allen Geräten spielt das Betriebssystem keine Rolle. Windows oder Mac ist beides sehr gut möglich. Du kannst mit allen gängigen Internetbrowsern arbeiten. Ob Chrome, Firefox, Safari, Microsoft Edge, Opera oder Vivaldi – der Browser ist letztendlich nicht wichtig. Sehr gute Erfahrungen haben wir mit  Betriebssystem-Hersteller-unabhängigen Produkten wie Firefox oder Chrome gemacht. Wir werden die Video-Konferenz-Software „ZOOM“ verwenden, die gratis aus dem Internet herunterzuladen und einfach zu installieren ist.

Außerdem werden wir möglicherweise unterstützende Collaboration-Software verwenden, die jedoch einfach und ohne explizite Installation im Internet Browser läuft.

Nach oben scrollen